Eine weitere 507-Sonderkarosserie zeichnete der italienische Designer Michelotti, welche von dem Karossier Vignale auf dem Chassis Nr. 70.184 aufgebaut wurde. 1959 wurde dieses Fahrzeug auf dem Turiner Salon der Öffentlichkeit vorgestellt. Die schlanke Seitenlinie mit den seitlichen Lufteinlässen lehnt sich an das stilistische Konzept des Original BMW-507 an, während Michelotti bei der Ausführung des Hecks und der Wagenfront eigene Wege ging.


vignale1.jpg

Andere Details erinnern wieder an Graf Goertz Entwurf, wie z.B. die nach unten eingezogene Karosserie oder die großen, den Gesamtentwurf mitbestimmenden Räder. Wenngleich das Hardtop kantig ausgefallen ist, so wirkt es ebenso leicht wie beim Serien-507.

Bemerkenswert wären noch die versenkten Scheibenwischer, wie sie erst seit kurzem zur Senkung des Benzinverbrauchs an unseren Serienautos zu finden sind.

Dieses Fahrzeug wurde in den USA grundlegend restauriert und befindet sich jetzt im Besitz der BMW Mobilen Tradition.