1957 entstand nach Entwürfen von Raymond Loewy auf dem Chassis des BMW 507 mit der Fahrgestellnummer 70.024 bei der französischen Firma Pichon-Parat ein zweisitziger, geschlossener Sportwagen. Die Gesamtlinie wirkte für die damalige Zeit sehr futuristisch. Zahlreiche Stilelemente finden, sich Jahre später bei anderen Automobilen wieder, so die eckigen Doppelscheinwerfer oder der Verlauf der vorderen Radausschnitte. Weniger überzeugend wirken die Ausarbeitung des Hecks und des Kühlergrills.