Reparatur- und Montagetipps für Temparaturfühler mit Kapillarrohr

042012 Dipl. Ing. Rudolf Mensebach

Reparatur und Montagetips für Temperaturfühler mit Kapillarrohr (Anzeige der Motortemperatur bei den meisten Oldtimer bis 1970er Jahre )

50737 Köln
Tel./ AB: 0157 7835 1537
Fax.: nach Abstimmung
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.kapillarrohr.net

Bitte nur per DHL-Paketpost (POST) an:

Rudolf Mensebach
30247141
Packstation 163
50737 Köln

Für die Reparatur einer Temperaturanzeige mit Kapillarrohr, ist der Ausbau unbedingt erforderlich.

Bei Verlust des Ausdehnungsgases, muss die Leckage ermittelt werden. Die Leckage ist meist ein Bruch im Kapillarrohr und somit leicht zu finden. Leckagen mit sehr langsamem Gasverlust sind schwieriger zu lokalisieren. Die Reparatur ist ohne Ausbau der Temperaturanzeige nicht zu machen.

I: Ausbauempfehlung:
Ein Tag vor der Demontage wird die Überwurfmutter am Motor mit Kriechöl besprüht. Durch Verkalkung und Oxydation ist der Kapillarrohrsensor mit der Überwurfmutter meist fest verbunden und kaum frei zu bekommen. Die Überwurfmutter muss mit ca. 5 – 10 Umdrehungen gelöst werden. Um ein Verdrillen oder Abreißen des Kapillarrohres zu verhindern, kann man an der Instrumententafel das Anzeigeinstrument lösen. Bei Daimler-Benz-Fahrzeugen ist dies mit zwei Schrauben leicht zu machen. Zuvor muss jedoch die Instrumententafel (meist zum Fahrraum hin) gelöst werden. Vom Motorraum her ist diese oft mit Hilfe von Spangen oder Federn festgehalten. Federn aushaken und den Tacho ca. 10cm zum Lenkrad ziehen. Danach ist das Lösen der Schrauben des Zeigerinstrumentes möglich. Beim Lösen der Überwurfmutter am Motor kann das gesamte Instrument langsam mitgedreht werden, um so ein Verdrillen des Kapillarrohres zu verhindern.

II. Länge des Kapillarrohres festlegen:
Ist das Kapillarrohr noch vollständig erhalten, liegt die Länge bereits fest. Sollte dieses etwas verlängert werden, so ist das durch ein neues Kapillarrohrstück möglich. Neue Kapillarrohre haben die Länge von max. 6000mm. Hierbei sollte die zukünftige Länge mit einem Draht ermittelt werden. Formen Sie den Draht so, dass er nach Ihren Vorstellungen dem Verlauf der späteren Einbausituation des Kapillarrohres entspricht.

Kapillarrohr mit Kupfergeflecht Preis: 37,50 EUR/m

III. Fehlt der Sensor,
so sollte das Gewinde gemessen werden. Dies ist für den technischen Laien oft nicht so einfach. Insbesondere, da es Gewinde in 1/8 oder ¼ Zoll oder M10, M12, M14, M16 (mm) und die Steigung in 1mm, 1,25mm und 1,5mm gibt. Hier ist etwas Geschick erforderlich. In Zweifelsfällen mit einem bekannten Gewindestück prüfen, ob dies mindestens mit der Hand 3 – 5 Umdrehungen leicht einzuschrauben ist aber nicht zuviel Spiel hat. Konische Gewinde mit Hanf oder Teflonband dichten. Eine weitere Dichtart ist bei geraden Gewinden ein Alu- oder Kupferdichtring (kein Kunststoff bitte, da diese bei ca. 80° – 100°C Temperatur undicht werden) Der fehlende Sensor kann von mir hergestellt werden. Hierzu ist die max. Einbautiefe zu messen.

Preis: nach Anfrage ca. 48,- EUR
bei M10x1,0 / M12 x1,5/M14x 1,5 usw.
Alu / Kupferdichtring Preis: 0,70 EUR

IV. Die Montage:
erfolgt umgekehrt der Ausbauempfehlung. mit Silikonfett (wasserbeständig) kann man zwischen der Überwurfmutter und dem Kapillarrohrsensor ein wenig einschmieren (bei mir zu beziehen 35g für 8,10EUR). Dann bekommen Sie die Überwurfmutter oft nach Jahren noch prima gelöst. Bei meiner Reparatur ist dies bereits vorgesehen und mit einer Folie geschützt.

V: Reparaturzeit:
Die Anzeige wird bei Temperatur 80° und 100°C geprüft. Die Dichtigkeit wird 7 Tage getestet, und wieder genau geprüft. Die Anzeigengenauigkeit wird mit Abweichungen von ca. 5° -10° erreicht.

Eine Undichtigkeit, die sehr schleichend ist, kann nicht immer lokalisiert werden. Die Reparaturzeit dauert dann einige Wochen. Hier lohnt aber das erneute Abdichten aller vorhandenen Lötstellen, die auch erreichbar sind.

Am Messwerk werden von mir keine Reparaturen ausgeführt, da dies Feinmechanikergeschick erfordert. Hakelt der Zeigermechanismus, empfehle ich nach der Reparatur die Mechanik vom Urmacher reinigen und schmieren zu lassen - . Schmiermittel müssen nichtharzend sein.

Der Einbau des Temperaturfühlers in den Motor, empfehle ich Siliconfett. Mit einer kleine Menge schmiere ich den Fühler vor der Auslieferung ein.

Die Befüllung erfolgt über ein dünnes Röhrchen, daß an der Fühlerspitze ca. 5mm übersteht. Prüfen Sie bitte ob der Platz im Motor ca. 5mm tiefer ist als der Fühler.

Die Reparatur kostet 65,-- EUR
zzgl. DHL-Versand 8,-EUR versichert bis 500,-EUR

und beinhaltet:
- Kapillarrohr an der Bruchstelle neu Löten und mit Druckluft gefüllt eine Woche auf Dichtigkeit prüfen
- Gasfüllung erneuern und eine Woche prüfen.
- Temperaturanzeige auf 80° und 100°C einstellen und das Füllrohr verplomben
- nach 7 Tagen erneut auf 80° und 100° C prüfen

Wird die Leckage nicht gefunden, so fallen nur die Rücksendungskosten an (s.unten).

Zusätzliche Arbeiten, Reparaturen, Erneuerung des Kapillarrohres, Erneuerung anderer Teile werden kalkuliert und zum Festpreis angeboten.

Sende bitte die Teile zu – ich erstelle ein kostenloses Angebot.

Versand mit Hermes-Packet nur auf Sonderwunsch inkl. Versicherung mit 500,-EUR,
DHL-Packet 8,-EUR inkl. Versicherung (bis 500,-EUR). zzgl. 4,-EUR (bis 2.500,-EUR) versichert.

Bei jedem Fahrzeugmotor liegt die Einbausituation etwas anders und ist nicht mit dieser Beschreibung erfassbar. Darum können Sie Fragen auch telefonisch ansprechen.

Oder mit Email (bitte ein helles Fotos)  zur Abendzeit nach 17 Uhr.

  

Foto zeigt neu erstellten Fühler - Maße wurden von Elektrosensor abgenommen, Original nicht vorhanden.

kapillarr